Roboter als Vermögensverwalter

Digitale Helfer bei der Geldanlage und wo unsere Vermögensverwaltung die Nase vorn hat.

Ein Bericht von Alexander Prochnow-Ast | 14.05.2020

Früher nur als Zukunftsvision oder in Science-Fiction-Filmen zu sehen, erobern Roboter zunehmend unseren Alltag als kleine Haushaltsroboter und Assistenzsysteme. Aber einem Roboter das eigene Geld anvertrauen, stellt nochmal eine ganz andere Dimension dar. Wir beleuchten, was die digitalen Helfer bei der Geldanlage bereits leisten können – und wo die Vermögensverwaltung der Volksbank Kraichgau weiterhin die Nase vorn hat.

Der Saugroboter saust den Staubmäusen in der Wohnung hinterher. Alexa spielt unsere Lieblingsmusik und im Garten flitzt der große Bruder des Saugroboters über den Rasen. Die Roboter sind unter uns. Sie schenken uns Zeit und erleichtern den Alltag. Aber einem Roboter in der Finanzberatung vertrauen? Welche Aufgaben übernimmt der Roboter hier? Und was ist eigentlich ein Robo Advisor?

DIGITALE ANLAGEBERATUNG VS. DIGITALE VERMÖGENSVERWALTUNG
Ein Robo Advisor ist wörtlich übersetzt ein elektronischer Finanzberater. Der Begriff Robo Advisor setzt sich zusammen aus den englischen Wörtern Robot (dt. Roboter) und Advisor (dt. Berater). Der Kosmos der Anbieter, die unter dem Sammelbegriff Robo Advisor ihre Dienste anbieten, ist bunt. So unterstützen manche Robo Advisor lediglich bei der Geldanlage, indem sie Investmentfonds vorschlagen, welche unterschiedliche Wertpapiere bündeln und gezielt in Anlageformen wie zum Beispiel Aktien investieren. Einen Schritt weiter geht der vermögensverwaltende Robo Advisor. Das bedeutet: Er nimmt nicht nur Gelder an, die er im Auftrag seiner Kunden in Investmentfonds anlegt, sondern er entscheidet selbstständig darüber, wie er Aktienfonds, Anleihefonds und andere Fondstypen miteinander kombiniert und das Vermögen im Portfolio des Sparers aufteilt. Zudem kann er aktiv in die Investition eingreifen und Anpassungen vornehmen, wenn die Marktlage es erfordert.  

Wie erfolgt die "selbstständige Entscheidung" eines vermögensverwaltenden Robo Advisors?
Die Kombination der Anlageklassen Aktien, Anleihen und sonstige Anlageformen basiert auf computergestützten Algorithmen und somit rein auf historischen Daten. Vereinfacht beschrieben wird eine Portfoliozusammensetzung gewählt, die dem gewählten Risiko entspricht und die in der Vergangenheit die bestmögliche Rendite erzielte. Wie sich der Algorithmus letztendlich zusammensetzt, wie komplex also das verwendete mathematische Modell ist, das die Portfoliostruktur errechnet, bleibt meist das Geheimnis des Anbieters. Dennoch darf eines nie vergessen werden: Egal wie komplex das Modell auch ist, es versucht die Zukunft auf Basis historischer Daten zu projizieren. 

Robo Advisor

WIE UNTERSCHEIDET SICH DIE VERMÖGENSVERWALTUNG DER VOLKSBANK KRAICHGAU VON EINEM VERMÖGENSVERWALTENDEN ROBO ADVISOR?
Halten wir zunächst zwei sehr positive Aspekte eines vermögensverwaltenden Robo Advisors fest: Erstens das regelgebundene Konzept und zweitens der hohe Digitalisierungsgrad.  Ein sogenanntes "regelgebundenes" Konzept finden Kundinnen, Kunden und Interessenten bereits jetzt auch in unserer Vermögensverwaltung. Es drückt sich dadurch aus, dass die Anlageentscheidungen auf Basis von errechneten Fakten getroffen werden und nicht durch ein "Bauchgefühl". In der Vermögensverwaltung der Volksbank Kraichgau basieren diese Fakten allerdings nicht auf historischen Kapitalmarktdaten, sondern auf einer intensiven Zyklusanalyse. Bei dieser Analyse suchen wir gezielt nach sogenannten "Divergenzen", also Widersprüchlichkeiten oder Abweichungen in den Kapitalmarktdaten

Hierzu ein Beispiel: Sofern sich der Aktienmarkt positiv entwickelt, sinkt in aller Regel die sogenannte "Angstprämie", die Volatilität. Steigt hingegen die Volatilität im Zuge steigender Aktienmarktentwicklungen deutlich an, ist dies eine Divergenz, da sie der Aktienmarktentwicklung "widerspricht". Je mehr Divergenzen auftreten, desto größer sollte die Wachsamkeit gegenüber deutlichen Marktkorrekturen ausfallen.

Somit unterscheidet sich das regelgebundene Konzept, welches in der Vermögensverwaltung der Volksbank Kraichgau zur Anwendung kommt, an einem entscheidenden Punkt vom regelgebundenen Konzept eines vermögensverwaltenden Robo Advisors: Neben historischen Daten werden auch "Echtzeitdaten" verarbeitet und diese werden nicht projiziert, das heißt es findet keine klassische Prognose zur Entwicklung von Kapitalmarktindizes statt.

INWIEFERN IST DIESES KONZEPT "UNSERER" VERMÖGENSVERWALTUNG POSITIV FÜR ANLEGER?
Dieses Konzept hat grundsätzlich Vorteile für all diejenigen Investoren, die großen Wert auf ein aktives Risikomanagement legen. Denn es ist der Vermögensverwaltung der Volksbank Kraichgau in den Jahren 2018 und 2020 gelungen, frühzeitig die Aktienquoten zu senken und somit große Verluste durch sinkende Aktienkurse zu vermeiden. Die bisherige Leistung kann sich durchaus sehen lassen. Dies bestätigt unter anderem das "firstfive-Gütesiegel", mit dem sowohl unsere Anlagestrategie "Multi-Asset" als auch unsere Anlagestrategie "Offensiv" ausgezeichnet wurde.

Auszeichnung FirstFive

AUCH DEN HOHEN DIGITALISIERUNGSGRAD KÖNNEN WIR (BALD) BIETEN
Besonders attraktiv ist der hohe Digitalisierungsgrad vieler vermögensverwaltender Robo Advisors. Und genau deshalb arbeitet auch die Volksbank Kraichgau mit Hochdruck daran, ihre bestehende Vermögensverwaltung ebenfalls in ein "digitales Format" zu bringen. Die Basis bildet ein Fragekatalog, welcher sprichwörtlich auf dem Sofa online ausfüllbar ist. Davon ausgehend wird eine passende Anlagestrategie vorgeschlagen. Diese kann umgehend online ausgewählt werden und nach einer Online-Identifikation geht das Vermögensverwaltungsmandat eigentlich schon los. Ein Einblick in das investierte Vermögen ist dann per Kunden-Portal oder sogar per App, welche auf Smartphone und Tablet läuft, möglich. Um es klar zu sagen: Bequemer geht es nicht. Nach aktuellem Stand der Dinge sollten wir noch im Jahr 2020 "unsere" digitale Lösung präsentieren können.

GELDANLAGE MUSS NICHT KOMPLIZIERT SEIN. SIE KANN SOGAR GANZ EINFACH SEIN.
Für all diejenigen unter Ihnen, die sich für unsere Vermögensverwaltung interessieren, bietet unser Team Portfoliomanagement unter Leitung von Alexander Prochnow-Ast regelmäßig Einblicke in die Positionierung unserer heutigen Vermögensverwaltung und weist auf interessante Aspekte des Kapitalmarktes hin. Unter vbkraichgau-weitblick.de können Sie unserem Blog zu unserer Vermögensverwaltung folgen.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

Neue Öffnungszeiten Neue Service- und Beratungszeiten

Neue Zeiten brechen an! Wir sind mehr als „twenty-four seven“ - Für unsere Kunden da sein heißt auch flexibel sein

Raus aus der Komfortzone Jürgen Rumig: Veränderung wagen tut gut.

Im Zuge der Fusion von Raiffeisenbank und Volksbank Kraichgau hat Jürgen Rumig den Job gewechselt und das neue Beratungsangebot vob@free aufgebaut, das er nun leitet. Dabei hat der 45-Jährige gemerkt: Veränderung wagen tut gut.

Vermögensverwaltung: was die Sterne über sie sagen

Die firstfive AG zeichnet jedes Jahr die besten Vermögensverwaltungen aus. Auch die Vermögensverwaltung der Volksbank Kraichgau wurde ausgezeichnet und das schon im zweiten Jahr in Folge. Aber: Was macht eine Vermögensverwaltung? Und für wen ist eine Vermögensverwaltung sinnvoll?

Mehr Anzeigen

Kommentare