Für euch ausprobiert: Feierabend in der Thermen & Badewelt Sinsheim

Ein Bericht von Julia Höhr | 01.10.2019

Und tschüss, Herbst-Tristesse: In der Thermen & Badewelt Sinsheim findet man im Nu den Sommer wieder - ob am Paradise Beach oder in einer der acht besonderen Saunen.

Wer kennt das nicht? Der Herbst hat gerade erst angefangen, da wünscht man sich schon den Sommer, die Sonne und das Urlaubs-Feeling zurück. Wir haben einen Ort gefunden, der euch vor allem letzteres zuverlässig in den Feierabend (oder ins Wochenende) zaubert: die Thermen & Badewelt Sinsheim. Nach ein paar Stunden dort fühlten wir uns jedenfalls, als wären die Sommer-Monate in die Verlängerung gegangen. In Kooperation mit der Badewelt Sinsheim lest ihr hier, was eine Auszeit dort kann und warum unser neuer Lieblingsstrand eindeutig Paradise Beach heißt.

Ab in den Süden? Ab nach Sinsheim!

Weil New York auf dem Reiseplan stand, fiel der Strandurlaub bei uns dieses Jahr aus. Eine Runde Mitleid? So weit wollen wir nun nicht gehen, aber: Die Sehnsucht nach türkisfarbenem Wasser und Sand zwischen den Zehen blieb definitiv bestehen. Dass ein Ausflug nach Sinsheim sie voll und ganz erfüllen würde, hätten wir vor unserem Besuch in der Thermen & Badewelt zugegebenermaßen nicht unbedingt geglaubt.

Wir sind dann mal im Paradise (Beach)

War aber so, was insbesondere dem neuen Paradise Beach zu verdanken ist. Ganze 1.000 Tonnen Sand sorgen hier selbst bei ungemütlichem Herbstwetter dafür, dass sich die Füßchen nach Sommer anfühlen. Dazu eine Auszeit in der Hängematte (im Bademantel ist das dann auch angenehm warm), ein Cocktail an der Strandbar, und schwupps ist es da, das Wem-wollten-wir-eigentlich-eine-Postkarte-schreiben-Gefühl. Wir für unseren Teil waren derart raus aus dem Alltag, dass wir uns sogar kurzzeitig fragten, ob wir eigentlich einen Urlaubsantrag eingereicht haben. Feierabend-Erholung? Läuft!

Apropos läuft: Man kann am Paradise Beach sogar flanieren wie an der klassischen Strandpromenade: Ein 120 Meter langer Holzsteg lädt dazu ein. Ebenfalls einladend fanden wir die beiden Pools (über die Wintermonate ist einer von ihnen zugänglich, und die Liegen halten Winterschlaf), die mit traumhaftem Ausblick bestechen und ihren Teil dazu beitragen, dass wir uns in der Thermen & Badewelt Sinsheim ganz fix ganz wunderbar erholt fühlten. Mehr geht nicht? Doch, doch: Wer zusätzlich vom Palmenparadies in die Vitaltherme & Sauna wechselt, erlebt weitere Entspannungs-Höhepunkte inmitten des Kraichgau.

Schweiß, Schweiß, Baby: Vom Strand direkt in die Sauna

Acht Saunen haben wir in der Thermen & Badewelt Sinsheim gezählt. Hier kann also wahrlich jeder ganz nach seinem Geschmack schwitzen. Als große Wien-Liebhaber besuchten wir gleich zwei Mal die Wiener Kaffeehaus-Sauna, die einen bei 70 Grad Celsius mühelos in die österreichische Metropole reisen lässt. Wer Sachertorte und Kaffee aller Art genauso zugeneigt ist wie wir, sollte sich den Aufguss dort keinesfalls entgehen lassen. Dieser Duft!

Nach einer ausgedehnten Pause inmitten der beeindruckenden Palmen-Landschaft haben wir dann noch ganz beiläufig ein neues Hobby aufgetan: Saunieren und dabei Tiere beobachten. Probiert es aus, hierbei handelt es sich unserer Meinung nach um die maximale Form der Erholung. Möglich ist das in der Thermen & Badewelt Sinsheim sowohl in der Tropen-Sauna (Nymphensittiche gucken bei 80 Grad Celsius) als auch in der wirklich sehr, sehr großen und ebenfalls 80 Grad Celsius heißen Koi-Sauna. Laut Guiness World Records ist sie mit ihren 166 Quadratmetern die größte Sauna der Welt. Glückwunsch!

Dampf ablassen? Bloß nicht!

Ganz ehrlich: Umgeben von Kino-Sauna, Holzstadl (hier herrschen die klassischen 90 Grad Celsius), Infrarot-Liegen, Sole-Bädern oder auch eiskaltem Tauchbecken könnte man wohl ewig über die wirklich vielfältigen Angebote in der Thermen & Badewelt Sinsheim sprechen - am Ende findet dort aber doch jeder seine ganz eigenen Highlights. Zum Abschluss möchten wir ein weiteres aus unserer Erkundungstour mit euch teilen: den Besuch im Dampfbad. Bei uns war eben dieses die letzte Station, und wir würden das auch immer wieder so machen. Warum? Weil die Haut dank der bereitstehenden Peelings (die Zucker-oder-Salz-Frage stellt sich nicht nur beim Popcorn!) so schön geschmeidig wird, dass man sich noch auf dem Heimweg herrlich daran erfreuen kann.

Übrigens: So gut erholt waren wir topfit für den nächsten Arbeitstag. Dass der Herbst da ist und der Winter immer näher kommt? Geschenkt! Wir wissen jetzt ja, wo wir den Sommer finden.

Badewelt Sinsheim Paradise Beach
Badewelt Sinsheim Sauna
Badewelt Sinsheim Sauna
Badewelt Sinsheim Sauna
Badewelt Sinsheim Paradise Beach
Badewelt Sinsheim Poolbar
prev
next

Schweiß, Schweiß, Baby: Vom Strand direkt in die Sauna

Acht Saunen haben wir in der Thermen & Badewelt Sinsheim gezählt. Hier kann also wahrlich jeder ganz nach seinem Geschmack schwitzen. Als große Wien-Liebhaber besuchten wir gleich zwei Mal die Wiener Kaffeehaus-Sauna, die einen bei 70 Grad Celsius mühelos in die österreichische Metropole reisen lässt. Wer Sachertorte und Kaffee aller Art genauso zugeneigt ist wie wir, sollte sich den Aufguss dort keinesfalls entgehen lassen. Dieser Duft!

Nach einer ausgedehnten Pause inmitten der beeindruckenden Palmen-Landschaft haben wir dann noch ganz beiläufig ein neues Hobby aufgetan: Saunieren und dabei Tiere beobachten. Probiert es aus, hierbei handelt es sich unserer Meinung nach um die maximale Form der Erholung. Möglich ist das in der Thermen & Badewelt Sinsheim sowohl in der Tropen-Sauna (Nymphensittiche gucken bei 80 Grad Celsius) als auch in der wirklich sehr, sehr großen und ebenfalls 80 Grad Celsius heißen Koi-Sauna. Laut Guiness World Records ist sie mit ihren 166 Quadratmetern die größte Sauna der Welt. Glückwunsch!

Dampf ablassen? Bloß nicht!

Ganz ehrlich: Umgeben von Kino-Sauna, Holzstadl (hier herrschen die klassischen 90 Grad Celsius), Infrarot-Liegen, Sole-Bädern oder auch eiskaltem Tauchbecken könnte man wohl ewig über die wirklich vielfältigen Angebote in der Thermen & Badewelt Sinsheim sprechen - am Ende findet dort aber doch jeder seine ganz eigenen Highlights. Zum Abschluss möchten wir ein weiteres aus unserer Erkundungstour mit euch teilen: den Besuch im Dampfbad. Bei uns war eben dieses die letzte Station, und wir würden das auch immer wieder so machen. Warum? Weil die Haut dank der bereitstehenden Peelings (die Zucker-oder-Salz-Frage stellt sich nicht nur beim Popcorn!) so schön geschmeidig wird, dass man sich noch auf dem Heimweg herrlich daran erfreuen kann.

Übrigens: So gut erholt waren wir topfit für den nächsten Arbeitstag. Dass der Herbst nun da ist? Geschenkt! Wir wissen jetzt ja, wo wir den Sommer finden.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

Foodie Jil – regional und saisonal Einkaufen Die Hofläden Story

Mein Blogartikel richtet sich an alle Genussmenschen unter euch oder jene die es gerne werden wollen.
Mir geht es nicht darum, irgendwen zu belehren oder umstellen zu wollen - sondern darum, euch allen die Vorteile unserer Region ins Gedächtnis zu rufen.

Heimattage 2020 – Die Region um Sinsheim feiert Und wir feiern mit!

Ein Großereignis kündigt sich für das kommende Jahr in unserer Region an. Die Landesheimattage Baden-Württemberg in Sinsheim. Sie sind Schaufenster für die veranstaltende Gemeinde und unsere Region; aber nicht nur das – die Stadt Sinsheim feiert zeitgleich ihr 1250 jähriges Jubiläum. Grund genug darüber zu berichten und euch über die Heimattage auf dem Laufenden zu halten.

40.000 Euro für tatkräftige Hilfe, viel Herz und geschenkte Zeit Ehrenamt ist ein wertvoller Teil unserer Gesellschaft: Wir sagen Danke!

„Um wie viel ärmer wäre unsere Welt ohne Menschen wie Sie, die sich engagieren, um Projekte ins Leben zu rufen und sie umzusetzen, die vielen Menschen auf unterschiedliche Weise helfen,“  begrüßte Thomas Geier, stellvertretender Vorstandssprecher, die Ehrenamtlichen.

Mehr Anzeigen

Kommentare