Heimattage 2020

Die Region um Sinsheim feiert – Und wir feiern mit!

Ein Bericht von Melanie Janko | 08.11.2019

Ein Großereignis kündigt sich für das kommende Jahr in unserer Region an. Die Landesheimattage Baden-Württemberg in Sinsheim. Sie sind Schaufenster für die veranstaltende Gemeinde und unsere Region; aber nicht nur das – die Stadt Sinsheim feiert zeitgleich ihr 1250 jähriges Jubiläum. Grund genug darüber zu berichten und euch über die Heimattage auf dem Laufenden zu halten.

Mein Name ist Melanie Janko, ich bin Filialleiterin der Volksbankfiliale in Ittlingen und seit über einem Jahr ehrenamtliche Sprecherin des „Kreationsteam Heimattagebier“. Mit meinen Blogbeiträgen möchte ich euch im kommenden Jahr aus erster Hand rund um das Thema Heimattage in Sinsheim und Heimattagebier informieren. 

Was geht ab?

Viele Termine und Veranstaltungen begleiten das Jahr 2020 in und um Sinsheim. Dabei wird unsere Geschichte, Kultur und unsere Heimat in vielfältiger Weise präsentiert: In Form von Theateraufführungen, Vorträgen, Festen und einem großen Landesfestumzug. Das Zusammentreffen von Menschen unterschiedlicher Generationen sowie der Austausch und die Geselligkeit stehen dabei im Vordergrund. Was, wann und wo auf dem Plan steht darüber erfahrt ihr mehr in den Blog-Fortsetzungen.

Features

Bei den Heimattagen in Sinsheim gibt es auch einige lukullische Besonderheiten. In den Metzgereien der Region gibt es schon seit Monaten die „Heimattagewurst“ zu kaufen. Diese wurde Eigens für die Heimattage kreiert und produziert. Egal ob aus der Hand, gekocht oder gegrillt ist die Wurst ein Genuss. Doch was wäre eine Grillwurst ohne ein geschmackvolles Bier? Auch hier gibt es eine Premiere bei den Sinsheimer Heimattagen. Die Heidelberger Brauerei mit Ihrem Geschäftsführer Michael Mack, hat zusammen mit einem ausgewählten Kreationsteam bei einem Biertasting das Heimattagebier für Sinsheim auserkoren.

In den vergangenen Monaten hat sich das Kreationsteam um Herrn Michael Mack viele Gedanken gemacht. In regelmäßigen Austauschtreffen wurde der Name des Bieres, das Flaschendesign, sowie das Aussehen der Bierdeckel oder das Design der Sixpacks festgelegt. Die zwölfköpfige Gruppe, deren Personen aus fast allen Ortsteilen und der Zentralstadt Sinsheim stammen, haben versucht die Identifikation mit Ihrer Heimat auf das Bier zu übertragen. Einige Themen wie die Präsentation des Bieres und die Werbemaßnahmen über die Dauer der Heimattage sind noch in Bearbeitung und werden in den kommenden Monaten umgesetzt.

Premiere beim Neujahrsempfang  

Viele sind schon sehr gespannt darauf. Wie heißt das Bier? Ist es ein Weizen, Export oder Starkbier? Darüber schweigen die Mitglieder des Kreationsteams noch. Ende September begann die spannende Phase - das Heimattagebier wurde in der Heidelberger Brauerei angesetzt. Gemäß deutschem Reinheitsgebot wird es mit Zutaten aus Baden-Württemberg gebraut. Der Hopfen kommt aus Tettnang und die Gerste aus dem Kraichgau.  So soll auch das Bier mit seinen regionalen Zutaten den Heimattagen gerecht werden. Probiert werden kann es frühestens beim Neujahrsempfang der Stadt Sinsheim am 18.01.2020. Zu diesem Zeitpunkt wird es erstmalig ausgeschenkt. Habt Ihr Lust auf eine Geschmacksprobe bekommen? Dann müsst ihr nicht auf die ersten Feste warten – das  Heimattagebier ist nach offizieller Vorstellung auch beim regionalen Einzelhandel in handlichen Sixpacks erhältlich.

Auch bei der Volksbank Kraichgau eG laufen die Vorbereitungen zu den Heimattagen auf Hochtouren. Denn als Premiumsponsor lassen wir uns dieses große Ereignis nicht entgehen und feiern im Mai 2020 mit einem Event rund um unsere Hauptstelle in Sinsheim kräftig mit. Seid ihr mit dabei? Ich hoffe wir sehen uns!

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

Sterne des Sports Auszeichnung für gesellschaftliches Engagement von Sportvereinen

Gemeinsam mit den Volksbanken Raiffeisenbanken hat der Deutsche Olympische Sportbund ein Projekt auf die Beine gestellt, das Vereine für ihr besonderes Engagement im gemeinnützigen Bereich auszeichnet.

„Das Strahlen, wenn einer ein Tor schießt, ist unglaublich!“ Matthias Stang betreut die inklusive Fußballmannschaft des 1. FC Mühlhausen

Den Begriff Inklusion schreiben sich heute viele auf die Fahne – wirklich eingebunden werden Menschen mit Behinderung aber immer noch viel zu selten. Das gilt nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch in der Freizeit.  Beim 1. FC Mühlhausen 1927 e. V. ist das anders. Zweimal im Monat treffen sich hier Menschen mit und ohne Behinderung, um gemeinsam Fußball zu spielen.

Klasse statt Masse „Keine Bürde, sondern eine Verantwortung“

Mit dem Wieslocher Einrichtungshaus Weckesser Wohnen führt Kai Weckesser seit Anfang 2020 ein Familienunternehmen mit über 120-jähriger Tradition. Dass er einmal die Nachfolge seines Vaters antreten würde, stand für den 38-Jährigen nie in Frage.

Mehr Anzeigen

Kommentare