Sterne des Sports

Auszeichnung für gesellschaftliches Engagement von Sportvereinen

Ein Bericht von Dagmar Becker | 19.05.2020

Gemeinsam mit den Volksbanken Raiffeisenbanken hat der Deutsche Olympische Sportbund ein Projekt auf die Beine gestellt, das Vereine für ihr besonderes Engagement im gemeinnützigen Bereich auszeichnet.

Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ sucht Sportvereine, die sich mit attraktiven Angeboten für das Gemeinwohl engagieren, mit den besten Ideen für soziales Engagement punkten und dabei mit ihrer Umsetzung überzeugen können.

Den Gewinnervereinen winken, außer der Auszeichnung selbst, Geldpreise zur Unterstützung ihres gemeinnützigen Engagements. Im November letzten Jahres, entschied eine Jury über die Vergabe der „Sterne des Sports“ 2019 auf Ortsebene. Die Jurymitglieder waren begeistert von der Qualität der Bewerbung „Junge CHANCE“ vom VFB Wiesloch und hat dieses beispielhafte Projekt zum diesjährigen Sieger gekürt und mit dem „Bronzenen Stern des Sports" auf Regionaler Ebene ausgezeichnet.

„Junge CHANCE“ - Das Projekt

Vereine leben vom Ehrenamt! Und das ist in Deutschland so stark wie in kaum einem anderen Land. Aber auch hierzulande wird es immer schwieriger Mitarbeiter im Verein, speziell qualifizierte Trainer für die eigenen Jugendmannschaften, zu gewinnen. Um hierbei aber auch in Zukunft erfolgreich zu sein, hat sich der VFB Wiesloch entschieden, mit dem Projekt "Junge CHANCE" neue Wege zu gehen.

CHANCE steht hierbei als Abkürzung für die Schlagworte:

C: Coach/FSJ/Schiedsrichter/Orgateam
H: Herausforderung
A: Aufstieg
N: Nachhaltigkeit
C: Charakter und Persönlichkeitsbildung
E: Engagement

Ich treffe Tim Waibel und Benedikt Krauter vom VFB Wiesloch und frage genauer nach:

Nachdem wir nun wissen was hinter CHANCE steckt, wie findet ihr Nachwuchstalente?

Nur zusammen sind wir stark! So ist das in jedem Mannschaftssport und auch im Vereinsleben. Wir bieten über unsere FSJler an insgesamt vier Schulen - drei Grundschulen sowie einer Gemeinschaftsschule - zahlreiche AGs an, darunter allgemein Fußball, Fußball für Mädchen aber auch ganz andere Themenbereiche. Darüber hinaus stellen wir mit unseren FSJlern einen nicht unerheblichen Teil der Ganztagesbetreuung sowie dem Schwimmunterricht an den Schulen sicher.

Diese Zusammenarbeit wurde im vergangenen Jahr von der Initiative „DFB-Doppelpass Schule und Verein“ ausgezeichnet und mit Sportmaterial unterstützt. Weiterhin bieten wir an zwei Kindergärten einmal wöchentlich Bewegungsstunden an, in denen weniger der Fußball als vielmehr die allgemeine sportliche Betätigung im Mittelpunkt steht.

Mit diesen Programmen machen wir schon in jungen Jahren auf uns aufmerksam und begeistern vor allem an den Schulen Kinder, die noch kein Fußball spielen, für das runde Leder und freuen uns somit jedes Jahr über viele neue Spieler, die auf diesem Wege zu uns in den Verein finden.

Aber auch mit anderen Sportvereinen in der Stadt ist eine enge Zusammenarbeit unerlässlich, zum Beispiel bei der Belegung der Sportanlagen, wo wir uns sehr glücklich schätzen dürfen, viele Zugeständnisse zu bekommen und z.B. das Sportgelände eines benachbarten Breitensportvereins nutzen zu dürfen, um überhaupt allen Mannschaften Training anbieten zu können.

Über die Stadtgrenzen hinaus knüpfen wir Kontakte und kooperieren mit der TSG Hoffenheim. So bieten wir im Rahmen des städtischen Ferienspaß-Programms jedes Jahr eine Aktion mit dem HOFFEXPRESS an, zu der sich alle interessierten Kinder aus Wiesloch und Umgebung anmelden können.


Wo macht ihr auf „Junge CHANCE“ aufmerksam und wie kann man euch erreichen wenn man mitmachen möchte?

Auf der 2018 neu gestalteten Homepage machen wir im Gesamten, aber auch auf das Projekt „Junge Chance“ selbst aufmerksam.

An verschiedenen Stellen auf der Seite betonen wir den Umfang der Jugendarbeit, jeder soll sehen können, was der Verein zu bieten hat und wer dahintersteckt, weshalb auch die Trainerteams der Mannschaften komplett und möglichst mit Bildern vorgestellt werden.

Weiterhin berichten wir natürlich in News-Beiträgen über aktuelle Ereignisse, Auszeichnungen wie den Ehrenamtspreis oder das KLEEBlatt (Auszeichnung des Badischen Fußballverbands für gute Jugendarbeit) und das erfolgreiche Beenden der Ausbildungen unserer Trainer. Diese Beiträge sind häufig auch in der regionalen, in Ausnahmefallen wie z.B. den Futsal-Kreismeisterschaften auch in der überregionalen Presse wiederzufinden.

Und auch die "digitale Generation" wird über Facebook auf dem Laufenden gehalten.

Wie geht es weiter?

Auch in Zukunft wollen wir die "Junge CHANCE" durch Innovation weiterentwickeln. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass der lange Unterricht an Ganztagesschulen oftmals dazu führt, dass die Vereine darunter leiden.

Neben der Qualifikation der Trainer ist es das Ziel, moderne Technik geschickt einzusetzen und die Vereins- und Trainingsarbeit noch abwechslungsreicher zu gestalten, um als Sportverein auch weiterhin attraktiv zu bleiben. Dazu hat unter anderem das Pilotprojekt Videoanalyse gestartet und Stück für Stück ausprobiert was möglich ist und wie das optimal im Trainingsalltag eingebaut werden kann.

Sterne des Sports
Sterne des Sports
Sterne des Sports
prev
next

Zur Auszeichnung:
Die Preisverleihung auf regionaler Ebene fand im Oktober 2019 statt. Der „Bronzene Stern des Sports“ ist mit 500 Euro dotiert. Manfred Kilian und ich überreichten den großen „Stern in Bronze“ an den VFB Wiesloch.

Nach dieser tollen Auszeichnung ging es für den VFB Wiesloch noch einen Schritt weiter. Schon einige Tage nach der Preisverleihung des „Stern in Bronze“, folgte die Einladung zur Auszeichnung auf Landesebene in Deutschlands größtem Breitensport-Wettbewerb, dabei konnte der VfB Wiesloch offensichtlich mit seinem Konzept bildlich gesprochen glänzen.

Zusammen mit Bürgermeister Ludwig Sauer, meinem Kollegen Regionalmarktleiter Manfred Kilian und 15 Vereinsmitgliedern des VFB Wiesloch, fuhr ich zur Preisverleihung im Stuttgarter GENO-Haus.

Anlässlich der Preisverleihung in Stuttgart wurde dem Verein, als einer von drei Vereinen, der kleine silberne Stern überreicht, der mit einem Preisgeld von 1.250 Euro dotiert war.
 „Die soziale Arbeit der Sportvereine verdient großen Respekt und Beifall“, lobte Monika van Beek, Verbandsdirektorin des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands (BWGV), das außerordentliche Engagement der Preisträger, welche außerdem aus Heddesheim und Backnang stammten.

Besonderer Gast des Abends war Ex-Fußballnationalspieler Cacau, der über seine bewegende Lebensgeschichte erzählte, sowie Ministerialdirigentin Dörte Conradi, Vertreterin des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport. Sie betonte, dass das Ehrenamt im organisierten Sport als Ort der Begegnung die wichtigste Kraft für den Zusammenhalt im Land sei. Die Auszeichnung ist für alle drei Vereine eine schöne Wertschätzung, denn solche Kraft können die Ehrenamtlichen in Zukunft gut für das aktive Vereinsleben gebrauchen.

Fazit
Es beeindruckt mich immer wieder aufs Neue, im Rahmen der „Sterne des Sports“ zu sehen, wie sich in den Vereinen die Menschen füreinander einsetzen.

Als Projektleiterin der Sterne des Sports ist es mir und der Bank ein großes Anliegen, diese Form des ehrenamtlichen Engagements zu fördern und mit den „Sternen des Sports“ ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken.

Der Bewerbungsstart in diesem Jahr hat am 1. Mai 2020 begonnen.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung finden Sie hier.
 

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

Corona Hilfe für Vereine FC Berwangen

Unser Verein hätte in diesem Jahr 100. Geburtstag gefeiert. „Das Jahr haben wir uns anders vorgestellt.“

Unsere Tochter wird 30 Kraichgau Immobilien

Individuell und modern, gleichzeitig auffallend anders, kompetent und selbstbewusst – so kennen wir unsere Tochter(gesellschaft) Kraichgau Immobilien GmbH. Und genauso möchten wir, als stolze Mutter(gesellschaft), zum 30. Geburtstag gratulieren.

KlimaArena 2020 ReOpening

Der Klimawandel – Mission Impossible?
Nein, meint Dr. Welz, Vorstandsvorsitzender der Klimastiftung für Bürger und klärt auf.

Mehr Anzeigen

Kommentare