Den Schulabschluss in der Tasche – und dann?

Ausbildung mit Zukunft bei der Volksbank Kraichgau.

Ein Bericht von Michelle Mayer und Stephan Fontaine | 21. November 2022

Der Start

13 Newcomer starteten im Herbst ihre Ausbildung in unserer Bank: eine Bankkauffrau, vier dual Studierende und acht Finanzassistent:innen. Los ging es - wie auch bei mir vor zwei Jahren – mit Einführungsseminaren, umfangreichen Infos und Tipps für den ersten Einsatz in der Praxis. Aber wie kam es dazu?

Die Orientierungsphase

„Welchen Beruf will ich erlernen? Was passt zu mir?“. Die zentralen Fragen, die auch ich mir vor über drei Jahren stellte. Antworten gibt beispielsweise die Berufsmesse vocatium in Sinsheim. Hier lernte auch Arber Mrijaj unsere Volksbank Kraichgau und die Ausbildungsmöglichkeiten kennen. Ein Kennenlernen mit Folgen, denn im September startete er sein duales Studium bei uns. „Schnell merkte ich, dass der Beruf bzw. das Duale Studium sowie die Gesprächspartner zu mir passten – es war ein sehr informatives und warmherziges Gespräch, sodass ich am Ende mit dem Gefühl nach Hause ging, dass die Volksbank Kraichgau als Ausbildungsunternehmen zu mir passt!“ Aber auch Recherchen übers Internet liefern gute Informationen: „Es gibt viele Möglichkeiten an Infos zu gelangen, direkt über die Homepage der Bank auf der Karriereseite, ausbildung.de oder die sehr positiven Bewertungen und Kommentare auf kununu.de“, erinnert sich Arber. Und in einigen Videos und Erfahrungsberichten  teilen aktuelle und ehemalige Auszubildenden mit, welche Erfahrungen sie in ihrer Ausbildungszeit bei der Bank gemacht haben. Über all diese Quellen erfahren  Schüler:innen welche Ausbildungsinhalte es gibt, wie die Ausbildung grundsätzlich abläuft und wie  eine Bewerbung zum Erfolg führt.

Die Bewerbungsphase

Die Bewerbung auf offene Ausbildungsstellen bei der Volksbank Kraichgau ist ganz einfach. Ein Klick auf  den Karrierebereich der Bank und alle Praktikums-, Trainee,- und Ausbildungsstellen, aber auch sonstige Jobangebote werden aufgeführt. Eine Bewerbung ist damit online und ohne großen Aufwand möglich. Denn: die zu befüllenden Felder sind vorgegeben und entsprechen dem bekannten Aufbau einer Bewerbung mit Anschreiben und Lebenslauf. Dann nur noch Schulzeugnisse, Praktikumsbestätigungen oder weitere Referenzen als PDF-Dokument hochladen-  fertig. „Kurz nachdem ich meine Bewerbung online eingereicht hatte, erhielt ich eine Eingangsbestätigung per Mail und auch eine Einladung zu einem Online-Auswahltest“, erinnert sich Berivan Hadji, Auszubildende zur Bankkauffrau. „Der Online-Test war anspruchsvoll und gleichzeitig machbar – nach ca. einer Stunde hatte ich die letzte Aufgabe gelöst, insgesamt wohl ziemlich erfolgreich, sonst hätte ich ja keine Zusage erhalten“, sagt sie mit einem zufriedenen Lächeln.

Die Auswahlphase

Auf Grundlage der Online-Bewerbung und des Online-Tests treffen unsere Ausbildungsverantwortlichen Simone Pimpl und Stephan Fontaine eine Vorauswahl und laden  interessante Bewerber:innen zum persönlichen Bewerbungsgespräch ein. Dieses erfolgt überwiegend per Video-Call und bildet den Kern des Auswahlverfahrens. „Letztlich ist die Entscheidung für eine/n Bewerber:in eine Bewertung der Gesamtleistung: Bewerbung, Online-Test und Eindruck aus dem persönlichen Gespräch sowie die Einschätzung von Eignung und Potenzial bezogen auf die Anforderungen aus der Ausbildung fließen hier ein“, fasst Stephan Fontaine, Leiter Personalentwicklung & Ausbildung zusammen und ergänzt: „Dabei sind die Schulnoten nicht immer allein ausschlaggebend, wenngleich ein ausgewogen gutes Notenbild sicherlich ein Pluspunkt in dieser Gesamteinschätzung ist. Entscheidend ist jedoch der Mensch, denn in der Ausbildung und später im Arbeitsalltag als Bänker sind Eigenschaften wie Kommunikationsfähigkeit, Auftreten, Empathie, Lern- und Veränderungsbereitschaft, Kundenorientierung sowie der Wille weiterzukommen entscheidend.“ Denn unsere Bank bildet Nachwuchskräfte mit dem Ziel aus, diese bei erfolgreich positiver Gesamtausbildungsleistung auch in die Festanstellung zu übernehmen.

Die Glücksphase

Jasmin Isik hat den Moment noch genau in Erinnerung, als das Telefon klingelte: „Herr Fontaine rief mich wenige Tage nach dem Video-Call an und teilte mir die Entscheidung mit, dass ich den Ausbildungsplatz zur Finanzassistentin erhalte. Ich konnte mein Glück kaum fassen und war total erleichtert. Im Telefonat selbst fehlten mir die Worte, es war ein traumhaftes Gefühl! Nach dem Telefonat habe ich gleich alle in meiner Familie informiert und alle haben sich sehr mit mir gefreut“. So erging es vor drei Jahren auch mir, dieser Moment ist unbeschreiblich… einfach nur sehr schön. Und kurz nach der Zusage folgt dann der nächste Glücksmoment, wenn im Briefkasten der Ausbildungsvertrag liegt.

Sind alle Formalitäten erledigt und der Schulabschluss in der Tasche, lernen sich alle Newcomer noch vor Ausbildungsstart kennen – bei einem Treffen in lockerer Runde, organisiert von den Volksbank-Ausbildungsverantwortlichen. Hier mischen sich Nervosität und Neugierde. Vorfreude und Spannung darauf, was der Ausbildungsstart bringt und wer sonst noch seine berufliche Zukunft bei der Volksbank Kraichgau startet.  Aber vor allem ist es ein erstes gegenseitiges Kennenlernen für einen Berufsstart ohne Lampenfieber und Stress.  

Dein Weg zur Ausbildung

Du siehst, der Weg zur Ausbildung zur Bankkaufmann/-frau, Finanzassistent:in oder Dualem Studium in den Fachrichtungen Bank, Finanzdienstleistungen oder Digital Finance in unserer Volksbank Kraichgau ist einfach und kann dein erster Schritt sein in eine erfolgreiche Karriere als Bänker:in. Auch für 2023 stehen wieder Ausbildungsplätze zur Verfügung, bewirb Dich gerne und werde Teil einer erfolgreichen Bank!

 

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

„Meine Werte sind meine DNA“ Bau-Unternehmer Steffen Pauli schreibt seit Jahren Erfolgsgeschichte. Die Volksbank begleitet ihn dabei.

Partnerschaften stehen für Unternehmer Steffen Pauli an erster Stelle. Warum seine Werte ihm auch durch die Krise der Baubranche helfen, verrät er im Interview.

Private Banking-Ansatz überzeugt Testkunden im anonymen Check Volksbank Kraichgau für exzellente Beratung ausgezeichnet

Ein vermögender „Kunde“ will drei Millionen Euro anlegen - das Team der Volksbank berät ihn umfassend. Erst hinterher stellt sich heraus: Das Beratungsgespräch war ein Qualitätstest.

Wieslocher Tennisclub investiert in die Zukunft Eine Geschichte über die Liebe zu einem Sport, nachhaltige Ideen und starke Partnerschaften

Mit der energetischen Sanierung der Tennishalle investiert der 1. TC Rot-Weiß Wiesloch in die Zukunft. Unsere Firmenkundenberatung in Wiesloch begleitete das Projekt - und es wurde zur Herzensangelegenheit.

Mehr Anzeigen

Kommentare