Neuer Vorstand in der Volksbank Kraichgau:

Thomas Rohrer wird ab Januar 2024 neues Vorstandsmitglied

Ein Bericht von Sina Tagscherer | 24. Januar 2024

Es ist Bewegung im Vorstand. Nachdem wir Matthias Zander und Andreas Hoffmann in den Ruhestand verabschiedet haben, Klaus Bieler und Dimitrios Meletoudis an der Spitze begrüßen durften, dürfen wir nun auch Thomas Rohrer als neues Mitglied im Vorstand unserer Bank begrüßen.

Herr Rohrer, wie fühlt es sich an, so als frisch gebackener Vorstand in der Volksbank Kraichgau?

Thomas Rohrer:
Selbstverständlich freue ich mich über die Möglichkeit, den erfolgreichen Weg der Volksbank Kraichgau in neuer Verantwortung mitgestalten zu können und dies mit einem großartigen Team, dem ich sehr dankbar bin. Letztlich ist der berufliche Erfolg nur mit harmonischer Zusammenarbeit der Kolleginnen und Kollegen erreichbar. Mein herzlicher Dank gilt auch dem Aufsichtsrat und meinen Vorstandskollegen für das entgegengebrachte Vertrauen. Und ja, natürlich bin ich auch Stolz auf das bisher erreichte und werde die neue Herausforderung mit Stolz und Demut angehen.

Ihre Geschichte in der Volksbank Kraichgau begann jedoch schon deutlich früher. Plaudern Sie für uns doch etwas aus dem Nähkästchen: Wie begann alles und welchen Weg haben Sie bereits mit uns zurückgelegt?

Thomas Rohrer: Die genossenschaftliche DNA bekam ich schon in meinen ersten Berufsjahren bei der Volksbank Freiburg geimpft. Nach einem Ausflug zu Privatbanken in Deutschland und der Schweiz, fand ich den Weg nach 20 Jahren wieder zurück zu einer Volksbank. Seit Dezember 2017 bin ich bei der Volksbank Kraichgau.

Ich konnte einen Rucksack mit wertvollen Erfahrungen sammeln und war zuversichtlich, diese bei unserer Volksbank gut einbringen zu können. In den sechs Jahren konnten wir unser Mandatsgeschäft sehr erfolgreich ausbauen und somit unseren Kunden und Mitgliedern maßgeschneiderte Lösungen im Wertpapierbereich bieten. Mit unserem Wealth Consulting bieten wir exzellente Beratung bei der Entwicklung der Gesamtvermögensstrategie und Ideen für die passende Übertragung von Unternehmen und Vermögen. Alles zusammen bezeichnen wir als 360°-Qualitätsberatung, für die wir bereits wiederholt ausgezeichnet wurden.

Herr Rohrer, nun verantworten Sie das Ressort Private Investment Office/ Family Office. Was verbirgt sich dahinter?

Thomas Rohrer: Wie gerade beschrieben, begleiten wir vermögende Familien und unterstützen sie bei der Erreichung ihrer Ziele. Im Grund haben unsere Kunden die gleichen Ziele, geht es doch um Sicherung ihres Vermögens, die Nachhaltigkeit des Unternehmens und die Sicherstellung der finanziellen Zukunft der nächsten Generation. Eine sehr schöne Aufgabe, weil es um weitaus mehr geht als bloße Zahlen. Die wichtigsten Aufgaben werden mit vertrauensvoller persönlicher Nähe beim Zuhören erkannt.

Welche Pläne und Ziele haben Sie denn konkret Ihr Ressort betreffend, aber auch ganz persönlich für das kommende Jahr?

Thomas Rohrer: Wir wollen den erfolgreichen Weg weiter mit unseren Kunden aktiv gestalten. Zudem freuen wir uns, wenn wir weitere Familien von unserer Zusammenarbeit begeistern können. Damit uns das gelingt, werden wir weiter nach passenden Lösungen suchen und die eine oder andere Idee werden wir noch umsetzen. Wir beschäftigen uns beispielsweise stark damit, die persönliche Beratung durch digitale Innovationen zu ergänzen. Immer mit dem Ziel, es für unsere Kunden einfacher zu machen. Darüber hinaus stehen nach der letzten Fusion das Kennenlernen und Zusammenwachsen der Kolleginnen und Kollegen im Vordergrund, was bisher schon sehr gut gelungen ist.

Persönlich fühle ich mich im Kraichgau sehr wohl und bin hier angekommen. Ich habe sehr viele interessante Menschen kennengelernt und freue mich auf weitere Begegnungen. Zudem bietet der Kraichgau neben der Landschaft auch viel Sport – aktiv und passiv. Mit unseren Home-Teams, die wir als Volksbank Kraichgau begleiten, habe ich als Sportbegeisterter ein großartiges Angebot. Neben dem Fußball habe ich die Sportarten Eishockey und Handball für mich entdeckt. Nun fiebere ich mit den Adlern um den Einzug in die Playoffs mit. Zudem haben wir hier wunderschöne Golfplätze, auf denen ich den einen oder anderen Golfball verstecke.

Und auf was freuen Sie sich jetzt am meisten?

Thomas Rohrer: Den Kraichgau noch besser kennenzulernen, es gibt noch so viele schöne Ecken zu entdecken. Am meisten freue ich mich auf die geselligen Runden mit meinen Kolleginnen und Kollegen. Am liebsten, um gemeinsame Erfolge zu feiern.

Vielen Dank, Herr Rohrer!
Wir gratulieren Ihnen herzlich, wünschen Ihnen einen guten Start in Ihrem neuen Amt und freuen uns auf das Jahr 2024 in der Volksbank Kraichgau!
Morgen kann kommen – 2024 kann kommen

 

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

Aus Private Investment Office wird Family Office Neuer Name – bewährte Tradition & Qualität

Es ist Bewegung in unserer Bank, besser gesagt in unserem Private Investment Office, das kürzlich in Family Office umbenannt wurde. Warum? Das erklären Ihnen Ressortvorstand Thomas Rohrer und Bereichsleiter Andreas Schrafl-Zeiss hier auf unserem meineBlog.

Beyond Borders – Perspektivwechsel in Afrika mit beruflichem Wachstum und persönlicher Entwicklung Justin und Miriam erleben eine unvergessliche Reise

Als Teilnehmende des Programms „Beyond Borders“ durften Justin Willms und Miriam Schick ihren Arbeitsplatz im Kraichgau für zwei Wochen gegen einen in Kenia, Südafrika und Eswatini tauschen. Was die beiden erlebt haben, berichten sie uns hier im meineBlog.

Zwischen Solidarität, Demokratie & Gemeinschaft Eine Idee, die seit über 150 Jahren Menschen verbindet

Unsere Mitgliederbeauftragte, Sina Tagscherer, berichtet über die Idee und die Prinzipien sowie die Vielfalt der Genossenschaften und erklärt, was das Geschäftsmodell einer Genossenschaft so besonders macht und wie Mitglieder dabei mitmachen und profitieren können.

Mehr Anzeigen

Kommentare